Facebook Pixel
×

heart_icon-icons.com_48290

Die King Seiko Kollektion kehrt zurück

Modernisiert, weiterentwickelt und so eindrucksvoll wie immer!

Fünf neue Herrenuhren legen den Grundstein für eine neue Kollektion an King Seiko Uhren. Sie zeichnen sich durch ein unverwechselbar scharfes und markantes Design aus, das von der King Seiko KSK aus dem Jahr 1965 inspiriert ist. Sie entstand vor mehr als einem halben Jahrhundert als zweite Serie und prägte den Charakter von King Seiko. Die neuen Automatikuhren für Herren verkörpern die Designwerte von 1965 und vereinen sie mit der Technologie und Technik von heute.

Neue King Seiko Herrenuhr SPB279J1
Original King Seiko von 1965
Die KSK von 1965: das Design, das King Seiko geprägt hat.

Die Geschichte der King Seiko

Die 1960er Jahre waren für Seiko ein Jahrzehnt beispielloser Fortschritte. Sie betrafen sowohl die technische Entwicklung als auch das Design der Seiko Uhren. Neben Grand Seiko bewies vor allem die King Seiko Serie die Kompetenz des Unternehmens im Bereich der mechanischen Uhren. Sie zeichnete sich nicht zuletzt durch eine hohe Ganggenauigkeit aus. Zudem bot sie neben ihrer Präzision auch ein kraftvolles und zugleich anmutiges Design, das die hohe Fertigungsqualität zum Ausdruck brachte. Heute ist die King Seiko Kollektion mit Zeitmessern zurück, die die hohe Qualität der mechanischen Uhrmacherkunst von Seiko widerspiegeln. Die erste Kollektion umfasst fünf neue Herrenuhren, die alle ab Februar in der Seiko Boutique Hamburg und der Seiko Boutique Frankfurt erhältlich sein werden.

Das Design der neuen Herrenuhren

Die Kombination aus einem flachen Zifferblatt mit facettierten Indizes und breiten, messerscharfen Zeigern verleiht der Uhr eine raffinierte und hervorstechende Präsenz. Die kräftigen Bandanstöße haben markante Winkel und breite, flache Oberflächen. Sie sind sowohl hochglanzpoliert als auch gebürstet und vermitteln so ein Gefühl von Präzision. Der 12 Uhr-Index ist mehr als doppelt so breit wie die restlichen Indizes. Er verfügt über eine strukturierte Oberfläche, die speziell entwickelt wurde, um eine gute Ablesbarkeit zu gewährleisten. Sie verleiht dem Zifferblatt außerdem einen besonderen Glanz, der die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Modernes und zugleich klassisches Design der King Seiko Herrenuhren
Krone mit King Seiko Emblem
Gehäuseboden mit King Seiko Emblem

Krone und Gehäuseboden mit neuem King Seiko Emblem

Die Krone und der Gehäuseboden tragen das neue King Seiko Emblem, dessen Design von dem der KSK von 1965 inspiriert wurde. Das Gehäuse ist so konstruiert, dass es in Kombination mit dem gewölbten Saphirglas jeder Uhr ein schlankes und elegantes Aussehen verleiht. Das entspiegelte Saphirglas sorgt für gute Ablesbarkeit aus jedem Blickwinkel. Das Band ist eine Hommage an das Design der ursprünglichen King Seiko Serie. Seine vielen abgeschrägten Oberflächen reflektieren das Licht auf eine dynamische und sich ständig verändernde Weise. Die Uhren werden vom Kaliber 6R31 angetrieben, haben eine Gangreserve von 70 Stunden und sind bis zu 100 Meter wasserdicht.

Variationen in der neuen King Seiko Kollektion

Die neue Kollektion umfasst fünf Uhren, die alle das gleiche Gehäusedesign, aber eine andere Zifferblattfarbe haben. Neben dem ursprünglichen Silberton der KSK von 1965 gibt es Versionen in Hellgrau, Anthrazitgrau, Braun und Rot, die die Kollektion vervollständigen. Das hellgraue Zifferblatt weist ein zartes Haarlinienmuster auf. Die anderen vier hingegen verfügen über eine schöne Sonnenschliffoberfläche, die den Uhren eine besondere Wärme und Tiefe verleiht. 

Es werden fünf zusätzliche Lederbänder vorgestellt, die speziell für die neue Kollektion entworfen wurden. Um zu sehen, wie jede Kombination von Band und Uhr aussieht, nutzen Sie den King Seiko Band Simulator. Erfahren sie hier mehr zu den neuen Uhrenbändern.

Lederband-Variationen für die King Seiko Kollektion